Das Ranking bei Google News, von Google erklärt

googlenews

Es sind noch wenige Tage, bis der deutsche News-Aggregator nachrichten.de von Tomorrow Focus startet, der vor allem mit seiner angekündigten 20prozentigen Beteiligung der Urheber an den Netto-Werbeeinnahmen von sich reden macht. Für das mediummagazin habe ich nachrichten.de in der geschlossenen Beta-Phase getestet (Bericht folgt in mm Ausgabe 9/09). Unterdessen bleibt aber auch der marktführende Nachrichten-Aggregator Google News nicht untätig (was allerdings in keinem kausalen Zusammenhang mit nachrichten.de stehen dürfte).

In diesem Video erläutert Maile Ohye, technische Leiterin des Google Developer Programs, auf  informelle Art und informativ zugleich, wie Google Nachrichten crawlt, thematisch gruppiert und bei Google News im Ranking platziert. Was mir auch schon aufgefallen ist: Der Ranking-Algorithmus wurde verbessert.  Er findet im Unterschied zu früher inzwischen zuverlässiger die Originalquellen von Nachrichten und stuft sie als relevanter ein als bloße Zitierer oder Duplizierer. Dieser Fortschritt dürfte die Kritik von Verlagen entkräften, dass Content-Klauer bei Google News oft sogar noch mit einer besseren Platzierung belohnt würden.

Die Ranking-Kriterien im einzelnen:

  • Wie neu ist die Nachricht?
  • Berufen sich andere Nachrichtensites auf diese Quelle?
  • Ist die Nachrichtenquelle nah am Ort des Geschehens?
  • Wie groß ist die Themenkompetenz der Quelle für eine spezielle Nachricht? (Einem Sportportal wird mehr Themenkompetenz für Sportnachrichten zugetraut als etwa dem Wall Street Journal.)

Im letzten Drittel des Videos erläutert Ohye, was Onlineredakteure und Website-Administratoren tun können, um den Google-Crawlern möglichst relevante Informationen anzubieten, ohne auf fragwürdige SEO-Tricks zurück zu greifen.

Video via Jeff Jarvis


Share