Neue Serie: Mindy McAdams’ Multimedia-Tutorial RGMP auf deutsch (1)

journalism-wordle

Im Februar 2009 startete die Hochschulprofessorin Mindy MacAdams, die an der University of Florida Onlinejournalismus unterrichtet, ihre Blogserie “Reporter’s Guide to Multimedia Proficiency”. Eine 15-teilige Serie (hier auf englisch komplett als pdf) über alle Basics, die man als journalistischer Multimedia-Neuling wissen muss und ein hervorragendes Tutorial für alle, die sich endlich im Alleingang und ohne teure Kurse zu belegen, über den Tellerrand ihrer vertrauten Mediengattung hinauswagen wollen.

Ich habe manche Folgen in meinen “Linktipps zum Wochenstart” verlinkt und bin inzwischen mehrfach darauf angesprochen worden, ob es Vergleichbares nicht auch auf deutsch gibt. Die Antwort lautet: Nein, gibt es nicht. Deshalb werde ich ab sofort 15 Wochen lang jeden Dienstag eine neue Folge RGMP hier veröffentlichen. Eine Idee, die McAdams begrüßt: ”Yes. Please, do it.”

Anmerkungen:

Zusätzliche Tipps von mir sind kursiv gesetzt. Aspekte, die inzwischen veraltet sind, lasse ich weg. Ebenso Links, die für deutsche Nutzer uninteressant sind. Das Dilemma, dass die verbleibenden Links dann doch wieder auf englischsprachige Seiten führen, werde ich allerdings nicht lösen können. Ggf. bitte Google Übersetzungshilfe benutzen. 

McAdams’ Tipp  übrigens für alle Folgen: Nicht nur lesen, sondern umsetzen – je schneller, desto besser.

RGMP Folge 1: Blogs lesen und RSS benutzen

Auch wenn Sie schon regelmäßig Blogs lesen – hier sind zwei, die nicht unbedingt etwas mit Journalismus oder Medien zu tun haben, die ich aber dringend empfehle:

  • Mashable: Wenn Sie zu den letzten Leuten gehören, die immer noch nicht wissen, was Twitter ist oder wie Facebook funktioniert, dann setzt Sie dieses hochfrequent getaktete Blog ins Bild. Hier dreht sich alles um Web 2.0 Trends, Werkzeuge und Webseiten.
  • ReadWriteWeb: Obwohl dieses Blog Mashable ähnelt (und viele Themen redundant sind), werden Sie hier auch gute Informationen finden, die Mashable nicht hat, z.B. NYTimes Exposes 2.8 Million Articles in New API.

Warum sollten Sie diese Blogs lesen? Weil Sie dann besser verstehen, wie sich die Medienwelt um uns herum verändert. Journalisten, die Entwicklungen verstehen, laufen weniger Gefahr, von ihnen überrollt zu werden.

Sie müssen nicht jeden Beitrag ganz lesen. Aber die Einträge jeden Tag zu scannen, wird Ihnen dabei helfen, Ihr Verständnis von mobilen, digitalen und sozialen Medien zu vertiefen.

RSS Reader benutzen

Falls Sie Blogs immer noch nicht in einem RSS Reader lesen, fangen Sie bitte sofort damit an! Machen Sie sich keine großen Gedanken darüber, welcher Reader geeignet ist. Nehmen Sie den Google Reader. Er ist kostenlos, einfach zu nutzen und allgegenwärtig. Dieses Video gibt eine einminütige Einführung:

Wenn das nicht reicht, lernen Sie  “how to use Google Reader like a rock star” — von einem Blogbeitrag bei Mashable.

Warum sollten Sie sich die Zeit nehmen, den Google Reader einzurichten und zu lernen, wie man ihn benutzt? Vor allem, weil es 100 mal effizienter ist, als zum Blogs lesen Ihre Bookmarks zu benutzen. Machen Sie den Reader zu Ihrer persönlichen Web-Startseite, den Sie von jedem beliebigen PC und sogar von Ihrem Mobiltelefon aus nutzen können. Sie werden mehr davon haben als von einem Nachrichtenaggregator mit Agenturmeldungen — weil Sie ihn für Ihre eigenen Bedürfnisse konfektioniert haben.

Wie finde ich lesenswerte Blogs?

In der Masse der regelmäßig aktualisierten Blogs werden Sie nur wenige finden, die Ihnen dabei helfen, sich über den digitalen Medienwandel auf dem Laufenden zu halten, oder über Ihr Themengebiet oder Ihren Ort. In der Regel führt ein gutes Blog zum nächsten. Schauen Sie in die Blogrolls von Blogs, die Sie schätzen. Lesen Sie erst einiges Beiträge eines neuen Blogs, bevor Sie es in Ihren Reader aufnehmen. Seien Sie wählerisch. Ihre Zeit ist kostbar.

Eine gute Startadresse zum Blogs finden ist Best of the Journalism Blogs, von Journalism.co.uk.

Außerdem:

  • die deutsche Blogsuchmaschine Rivva.de (die neuesten meistenverlinkten und am meisten per Twitter verbreiteten Blogbeiträge  nach Themengebieten sortiert)
  • Werde Multimedia-Journalist! (kommentierte Linkliste von Steffen Leidel, Multimedia-Journalist und Dozent für Onlinejournalismus)

Und hier stehen alle bisher von mir übersetzten Folgen dieser Serie

Image: Wordle


Share