Linktipps zum Wochenstart (43)

NYT app

Top-Tipp:

Pew doesn’t understand news ecosystem well enough to study it

Medienberater Steve Buttry in Iowa beschreibt in einem langen Blogeintrag, warum eine auch hierzulande von Zeitungen mit Genugtuung zitierte Studie des Pew Research Center’s Project for Excellence in Journalism (“How News Happens”), nicht wirklich repräsentativ ist. Bei der Pew-Studie wurden exklusive Berichte und Erstveröffentlichungen auf “Agenda-Setting”-Plattformen nicht mitgezählt, sondern nur solche auf “neutralen” Nachrichtenplattformen. Diese Old-School-Definition findet Buttry absurd:

This decision reveals researchers studying the ecosystem the way they wish it was or the way they think it is, not the way it is. Rosenstiel and the Pew researchers took their snapshot of the news ecosystem through the lens of old media, deliberately cropping out key participants. Bluntly, they don’t understand new media well enough to study it credibly.

Here’s why it’s absurd to exclude an advocacy group from a study of the “news ecosystem”: Imagine a study of the national news ecosystem that excluded Fox News, talk radio and Comedy Central. What credibility would that have?

Yes, it galls journalists that polls show lots of consumers regard The Daily Show as a news source. But it is. Beyond the fact that many consumers get national news from the parodies on the show, it does break actual news that other outlets parrot (exactly the news dynamic that Pew documented).

Auf die deutsche Medienlandschaft übertragen: Sind die Datenskandale der letzten Monate, die erstmals auf der Agenda-Setting-Plattform netzpolitik.org publik wurden, erst dann originäre journalistische Leistungen, wenn Spiegel Online und Co. die Geschichten aufgreifen?

weitere Tipps:

iPhone News Apps Compared

Online Journalism Blog vergleicht Funktionalität, Inhalte und Erfolgschancen der iPhone Apps von 14 internationalen englischsprachigen Medien: New York Times, Daily Zeitgeist, NPR, AP Mobile, Thompson Reuters, Time, The Guardian, CNN, The Indepentdent, Al Jazeera, Jakarta Globe, Fluent, BBC News, The Huffington Post.

New York Times Ready to Charge Online Readers

Laut New York Magazine sind die Paid-Content-Pläne der New York Times weit gediehen, mit einem wahrscheinlichen Starttermin “in wenigen Monaten”. Das Blatt spekuliert auf einen Starttermin in Kombination mit kostenpflichtigen Inhalten für den für das Frühjahr erwarteten Apple Tablet PC (iSlate) und stellt verschiedene Paid-Content-Modelle vor. Am wahrscheinlichsten: ein Artikelaufruf-Zähler (“metered payment”).

8 Lessons Journalists Can Learn From Scientists

Mediashift beschäftigt sich anlässlich der Wissenschaftskonferenz ScienceOnline10 mit relevanten Fragen und Thesen für bloggende Wissenschaftler und Wissenschaftsjournalisten, u.a: Kann man zugleich dokumentieren und erforschen? (Bsp. Pacific Garbage patch). Wie können interessanten Laien bei Wissenschaftsthemen erkenne, welchen Quellen im Netz sie trauen können? Experimentierfreudigkeit und Offenheit zahlt sich aus.

Video vs. Audio-Slideshow: Das Ende vom Anfang

Steffen Leidel kritisiert und erweitert im DW-Ausbildungsblog lab den Thesen von Zeit Online Multimedia-Chef Fabian Mohr (“Video vs. Audio-Slideshow: Über ein Rennen, das gelaufen ist”). Leidel: “Im Prinzip stehen wir am Ende der Ära von reinen Audioslideshows und am Anfang einer neuen Zeit im Multimedia-Storytelling, in der es um die Frage geht, wie man Foto, Ton und Film am besten zusammenführt (auch wenn ich glaube, dass es weiter reine Audioslideshows geben wird, die ohne Videoanteil hervorragend funktionieren, z.B. Magnum in Motion, One in 8 Million, etc.).” (s. dazu auch den letzte Woche verlinkten Beitrag von Fiete Stegers.)

Draft of Chapter 5

Das Medium ist die Botschaft, bzw. Prozessjournalismus: Dan Gillmor veröffentlicht seinen Leitfaden zum Publizieren im Internet (“Mediaactive Book”) kapitelweise öffentlich in seinem gleichnamigen Blog mediactive, um Anregungen und Kritik in die Printfassung mit aufzunehmen. Aktuelles Kapitel ist Nummer 5: “Active Participation: Making Your Own Media”.

Ranking: Medien-Marken bei Facebook nach Anzahl der Fans (Nr. 2)


Share