Linktipps zum Wochenstart (44)

DLD

Top-Tipp:

DLD10 live

Digitale Vordenker aus aller Welt treffen sich vom 24. bis 26. Januar zur 6. Digital Life Design Conference von Burda (DLD10) in München. Ein Klick auf die Überschrift führt zum Liveblog und zum Live Videostream.

Weitere Tipps:

Jeff Jarvis: “Wir müssen im Journalismus radikal Neues ausprobieren”

Netzökonom Holger Schmidt hat eines der ersten Interviews mit Jeff Jarvis auf dem (der?) DLD10 geführt. Ein wichtiger (und hierzulande noch weitestgehend ignorierter) Aspekt:

Schmidt: “Wie sollten lokale Zeitungen mit den neuen Nachrichtenorganisationen umgehen?

Jarvis: “Sie sollten kooperieren. Die Zeitungen können Leser zu den Blogs leiten, ihre Inhalte dort präsentieren und dann Werbung dort verkaufen. Im Gegenzug bringt das lokale Blog neue, meist junge Leser zur Zeitung.”

Diskussion übers Leistungsschutzrecht – nützlich oder nicht?

Matthias Spielkamp zieht in seinem immateriblog ein Fazit als Moderator der Diskussion über das Leistungsschutzrecht, eine Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung (Gottes Werk und Googles Beitrag – Zeitungsverlage und die Herausforderungen der Link-Ökonomie). Spielkamp: “[…] die Frage, ob es ein Leistungsschutzrecht geben soll, welchen Zweck es erfüllen könnte und ob es die richtige Antwort auf die richtige Frage ist, kann Verlagsvertreter Christoph Keese leicht abwehren mit der Antwort, darüber müsse man sich nicht mehr unterhalten, der Drops ist gelutscht. Das ist ein gewaltiger Lobbying-Erfolg der Verlage und ein Versagen der Politik.” Mit Links zu weiteren Analysen der Diskussion. Bei Carta kann man sich die detaillierte (aber keineswegs verzettelte) Debatte noch nachträglich als Video ansehen.

5 Recent Big Moves In Hyper-Local News

Mediashift charakterisiert fünf wegweisende Projekte hyperlokaler US-Blognetzwerke, die teilweise mit klassischen Medien kooperieren – vom schon etablierten Netzwerk Outside.In (CNN-Beteiligung) bis zur noch ganz frischen erweiterten Kooperation der New Yorker Journalistenschule CUNY mit der NYT-Plattform The Local.

The Times’s delayed, leaky paywall

Die Überschrift täuscht: Nicholas Carr beschreibt zwar die bewusst offengelassenen kostenlosen Hintereingänge zur geplanten kostenpflichtigen Site der New York Times (Google, Email-Links, Facebook etc.); er kritisiert sie aber nicht. Er findet vielmehr, dass die Kritik an dieser Strategie den Bequemlichkeits- und Vertrauensfaktor unterschlägt: “But that view is a fallacy. It assumes that everyone wants to bop around on the web all day trolling different sources for stories. It also assumes everyone is a scheming hacker who, to avoid having to fork out a few bucks, will click links in the Times twitter feed or otherwise figure out some geeky way to get around the system. But not everyone’s like that. In fact, most people aren’t like that. Some people just want to go to a few trusted outlets for most of their newssources rather than links define their news-gathering behavior – and some subset of that group will likely be willing to pay something for the convenience of having free run of a trusted site.

Why Twitter Wants to Know Where You Are

Mashable ergründet, was Twitter mit ortsbasierten Daten anfängt.  Vermutungen u.a.:  Wettbewerb zu Location-sharing-Diensten wie Foursquare und Gowalla und perspektivisch auch ortsbasierte Werbung.

Leak-o-nomy: The Economy of Wikileaks

Ein interessantes Interview mit Julian Assange, Sprecher der Informantenplattform Wikileaks.org.

German Publishers Go After Google; Apparently Very Confused About How The Internet Works

Zu Recht schon viel verlinkt und herumgereicht, aber diesen erfrischend klaren Blick von außen auf die teilweise absurde deutsche Google-Contentklau-Monopolist-Leistungsschutzrecht-Diskussion sollte man keinesfalls verpassen. (Die vielen Kommentare sind allerdings größenteils Zeitverschwendung).

Internet 2009 in numbers

Jede Menge nützliche Web-Statistiken von Royal Pingdom.

Foto: Claudia Gonzales, Marketingchefin der Organisation The Global Fund. Quelle: DLD

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Medienlinks zum Wochenstart: DLD10 mitverfolgen — CARTA

  2. Moin Ulrike, zu dem viel gelobten (und getwitterten) Artikel aus TechCrunch, der in Wirklichkeit nur genauso flach ist wie die Argumente der Verleger, gibt es eine interessante Diskussion im Blog von Bill Rosenblatt: http://bit.ly/5wfpGk

  3. Pingback: Tweets die Medial Digital» Linktipps Neu » Linktipps zum Wochenstart (44) erwähnt -- Topsy.com