Scoopcamp 2011: Ein kleines Fazit und Folien zu meinem Workshop

Beim diesjährigen Scoopcamp in Hamburg – ein echtes Highlight im alljährlichen Medienkongresszirkus – habe ich einen Workshop zum Thema Digitale Selbstvermarktung für Journalisten gegeben und unvorhergesehen auch auf dem Abschlusspodium mitdiskutieren dürfen. Die Folien zum Workshop sind unten zum Durchblättern und Herunterladen bei Slideshare verlinkt. (Einbetten klappt diesmal aus irgendeinem Grund nicht.)

Ws macht das Scoopcamp so besonders? Man schmort nicht im oft abgestandenen Saft der Selbstbestätigung unter Journalisten und Medienmanagern.  Die größten Innovationen im Journalismus passieren ja gerade dort, wo sich nun etwas aneinander reibt, was früher getrennt war. Auftaktrednerin Shazna Nessa, Interactive-Chefin der Nachrichtenagentur AP sprach über Datenjournalismus und darüber, dass Journalisten und Programmierer eine Ebene finden müssen, auf der sie konstruktiv miteinander reden können. Jochen Wegner, Ex-Focus Online-Chef und Mitgründer der iPad-App-Entwicklungsagentur mag10,  stutzte als Mittler zwischen Welten sehr unterhaltsam überbordende Webdesigner-Fantasien auf das zurück, was Nutzer wirklich nutzen.

Gelungen fand ich auch die Mischung der Workshops, die Atmosphäre und den Ablauf. Insofern: Ein großer Dank an inspirierende Aktuere, die Veranstalter für die Einladung und eine gelungene Veranstaltung. Ich komme gerne auch nächstes Jahr aus Seattle nach Hamburg ;-)

Links:

Digitale Selbstvermarktung Scoopcamp 2011 (Meine Workshop-Folien)
View more presentations from Ulrike Langer

Scoopcamp-Bildergalerie bei Facebook

Oliver Koch hat mit Storify Zitate vom Scoopcamp zusammengestellt.

Foto: Abschlusspodium, aus dem Facebook-Fotoalbum des Scoopcamp

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: onlinejournalismus.de » Mach deinen eigenen Scoop!

  2. Sehr gute Tipps findet man hier. So kannte ich z.B. noch gar nicht dieses superbe Video von 2470media. Nicht nur wunderschön animiert, sondern auch hervorragend erklärt. Zahlreiche andere Hinweise kann ich nur unterschreiben. Ach und diese Übersicht mit den Link/Favoriten-werde ich mir auch mal zu Gemüte führen. Nachdem Delicious den Besitzer gewechselt hat, fehlen z.B. die RSS-Feeds für Links.