Digitales Quartett #33: Maker – Selbst bauen 2.0

Chris Andersons Großvater Fred Hauser, ein Mechaniker aus der Schweiz, erfand in der 1940er Jahren in seiner Bastlergarage in Los Angeles ein automatisches Sprinklersystem, um chronisch vor dem Verdursten stehende Rasen in der sengenden Sonne Südkaliforniens zu retten. Er ließ seine Erfindung patentieren, wusste aber nicht, wie er sie hätte vermarkten können. So verkaufte er das Patent an eine Firma, die es in der Schublade verkümmern ließ. Fred Hauser war eben ein Tüftler und kein Maker. Denn er hatte zwar Ideen und Werkzeuge, aber kein Internet. Heute, so glaubt sein Enkel Chris Anderson, hätte Fred Hauser seine Erfindung an Interessenten in aller Welt vermarkten können – er hätte einfach nur die Baupläne ins Netz stellen müssen.

Makers-Buch

Doch was sind Maker? Und was tun sie, was vor 100, 50 oder auch vor 20 Jahren noch nicht möglich war? Hier sind einige Merkmale:

  • “Maker” nutzen 3D Printer, um digitale Design-Vorlagen in Gegenstände zu verwandeln.
  • Sie stellen ihre Designs als Open Source Vorlagen ins Netz und machen sie weltweit verfügbar
  • Maker kollaborieren in weltumspannenden design-orientierten virtuellen Netzwerken
  • Dinge selbst drucken ermöglicht nach dem “Longtail der digitalen Produkte” nun den “Longtail der Dinge” und und damit ökonomisch sinnvolle kleine Auflagen von Spezial-Gegenständen, die selten nachgefragt werden

Und damit sind wir wieder bei Chris Anderson. In seinem spannenden neuen Buch Makers Makers: Das Internet der Dinge: die nächste industrielle Revolution transferiert er den Longtail der Bity und Bytes in die Welt der Atome und Moleküle.

Um die Maker-Szene dreht sich auch das heutige Digitale Quartett. Wir haben zwar nicht Chris Anderson zu Gast, aber Franziska Bluhm und ich freuen uns auf:

Van BoVan Bo Le Mentzel (@primelee) Van Bo ist Berliner Architekt und Erfinder des Hartz IV Möbel Buchs, ein erfolgreich crowdgesourctes Projekt für den Möbel-Selbstbau mit wenig Geld. Erfolgreich war auch sein zweites Crowdsourcing-Projekt Karma Chakhs.

Moritz AvenariusMoritz Avenarius (@iMo) Moritz ist Innovations-Medienberater in Hamburg. Er erklärt als Zukunftslotse Unternehmen, wie sie mit disruptiven Ideen ihre Geschäftsmodelle auf den Kopf stellen und ihre digitale Zukunft sichern können.

Sven KräuterSven Kräuter (@sven_kr) ist Maker, App-Developer und Spezialist für das Internet der Dinge in Hamburg. Sein Motto: “Making things happen”.

 

 

Zusammen werden wir diskutieren, wie Bits und Bytes mit Atomen und Molekülen verschmelzen und was die Welt davon hat. Hier ist das Video zum Hangout. (Nachtrag: Weil Van Bo technisch so schlecht zu verstehen war, habe ich hier noch einen kleinen nachträglichen Hangout mit ihm geführt.)

Kommentare sind geschlossen.